Snack Süßes

Osterbrunch mit Domaines -Vinsmoselle

Ostern steht vor der Tür und was darf da auf keinen Fall fehlen, ganz klar ein genussvoller Osterbrunch zusammen mit seinen Liebsten.
Zu einem Brunch gehört für mich auf jeden Fall ein Glas Crémant, zusammen mit Domaines Vinsmoselle haben wir uns für den Poll-Fabaire Extra Brut entschieden.
Die Kombination aus süß, herzhaft und prickelnd macht ein Brunch erst perfekt.
Die Hasenkekse mit Rosmarin und Zitrone sind ein wundervoller Einstieg für den gemeinsamen Brunch, sie sind würzig frisch und butterzart. Zusammen mit dem Crémant passen sie nicht nur wunderbar zum Brunch sondern auch wenn ihr den Crémant Poll-Fabaire gerne als Aperitif servieren möchtet.
Die Cupcakes sind ein herrlicher Schluss für den Brunch, sozusagen das Dessert nach den vielen anderen Köstlichkeiten.

Zitronen-Rosmarin Hasen

  • Für den Teig:
    225 g Mehl +mehr für die Arbeitsfläche
    150 g Butter
    1 Ei
    80 g Parmesan, frisch gerieben
    Schale von 1 Zitrone
    Ein guter Spritzer Zitronensaft
    1 Schuss Olivenöl
    2 Zweige Rosmarin
    Salz
  • Außerdem:
    Frischhaltefolie
    Backpapier
    Hasen-Keksausstecher

Das Mehl mit dem Salz vermischen und die Nadeln vom Rosmarin fein hacken.

Die Butter in der Küchenmaschine mit dem Knethacken schaumig schlagen. Das Ei unterrühren und anschließend die Mehlmischung hinzugeben.
Danach den Käse, die Zitronenschale sowie einen ordentlichen Spritzer Zitronensaft und einen Schuss Olivenöl unterkneten. Zum Schluss den Rosmarin untermengen.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf ausrollen. Mit Hilfe der Ausstechform kleine Kekshasen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Kekse im Backofen für 10-12 Minuten backen.
Anschließend abkühlen lassen und zum Brunch servieren.

 

Möhren-Cupcakes mit Matcha-Mascarponebuttercreme

  • Für den Teig:
    200 g Mehl
    130 g Butter
    80 g Zucker
    60 ml Milch
    2 Eier
    2 TL Backpulver
    150 g Möhren
    40 ml Wasser
    120 g weiße Schokolade
    1 Prise Salz
  • Für die Buttercreme:
    1-2 TL Matchapulver
    200 g Mascarpone
    100 g Butter
    100 g Puderzucker
  • Außerdem:
    12 Muffinpapierförmchen
    Muffinform
    Fondant Hasen
    Spritzbeutel

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen.
Die Möhren schälen und in der Küchenmaschine oder mit der Reibe fein raspeln.
Die Schokolade grob hacken, mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur schmelzen. Dazwischen immer wieder umrühren.
Die Butter mit dem Zucker in der Küchenmaschine verquirlen, die Eier nacheinander unterrühren. Die Mehlmischung untermischen und die Milch einrühren. Anschließend die Karotten und die Schokolade unterheben.

Den Teig in die Förmchen verteilen und für 15-20 Minuten in den Ofen schieben.

Für die Buttercreme die Butter in der Küchenmaschine verquirlen.
Anschließend die Mascarpone unterrühren und danach den Puderzucker untermischen. Zum Schluss das Matchapulver untermengen. Ob ihr 1 oder 2 Teelöffel Matcha nehmt, hängt von eurem Geschmack ab und wie intensiv grün ihr die Creme mögt. Gebt den Matcha nach und nach hinein.

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die abgekühlten Muffins verteilen. Zum Schluss jeden Muffin noch mit einem Fondant-Hasen verzieren.

Bezahlte Partnerschaft mit Domaines Vinsmoselle

 

No Comments
Previous Post
März 27, 2024

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: